Projekt-ID: 73

Bürgerstromanlage Hitzendorf

Projekteinreicher*in: Hubert Steiner
eingereicht am: 12.04.2018
Budget: € 150.000,-
Finanzierungsfrist: 26.07.2018
Finanzierungsschwelle: € 60.000
Projektart: Gegenleistung
Land/Bundesland: Österreich/Steiermark
Themenkreis: Erneuerbare Energien, Ressourceneffizienz und Mobilität

Allgemein

Projektadresse

Hitzendorf 3
8151 Hitzendorf

Die Photovoltaikanlage befindet sich auf dem Dach des Wirtschaftshofes von Familie Spath
  • Start Projektumsetzung: 01.01.2018
  • Ende Projektumsetzung: 14.08.2018

Projektbeschreibung kurz

Die SUREnergy GmbH hat in Hitzendorf schon einige Photovoltaikanlagen (PV Anlagen) auf dem Wirtschaftshof Attendorf, drei landwirtschaftlichen Gebäuden, einem privaten Nebengebäude und einem gewerblich genutzten Gebäude errichtet.

Nun konnte das Unternehmen ein weiteres PV Anlageprojekt auf den Gebäudedächern eines Hofs in Hitzendorf umsetzen. Die gesamte erzeugte Strommenge fließt in das öffentliche Netz ein und die Anlage stellt eine Gesamtstrommenge für ca. 45 Haushalte zur Verfügung. Nach spätestens 20 Jahren geht die funktionstüchtige PV Anlage in das Eigentum der Familie Spath über, die den Hof besitzt, auf dessen Dach sich die Anlage befindet. Sämtliche Module werden interessierten Bürger*innen zum Kauf angeboten und der Anlagenbetreiber (SUREnergy GmbH) mietet diese von ihnen zurück. Die Bürger*innen erwartet ein Sonnenertrag ab dem ersten Jahr.

Die Vergütung erfolgt jährlich in Form einer Überweisung. Am Ende der Vertragsbeziehung wird der vollständige Kaufpreis der Module rückerstattet. Der Anlagenbetreiber übernimmt die Realisierung, den Betrieb, alle Wartungsarbeiten und Behördenwege. So unterstützen die beteiligten Bürger*innen auf einfachem Weg die erneuerbare Energiewende und schaffen regionale Arbeitsplätze.


Nachweis Projektabschluss

Rechnungskopien zu den Ausgaben, die mit den von Crowdfunding für Gemeinwohl erhaltenen Mitteln bezahlt wurden, sowie Gesamtabrechnung, Fotodokumentation und Online-Abschlussbericht.

Details

Ausgangssituation

Die SUREnergy GmbH hat in Hitzendorf schon Photovoltaikanlagen (PV Anlagen) auf landwirtschaftlichen, gewerblichen und privaten Gebäuden errichtet. Mit freundlicher Unterstützung der Familie Spath hat das Unternehmen ein weiteres PV Anlagenprojekt auf den Dach des Hofs der Familie entwickelt und wird dabei vom Land Steiermark unterstützt.

 

Technische und wirtschaftliche Details zur PV Anlage Hitzendorf 

Anlagenleistung: 159,53 kWpeak, 602 PV Module, 7 Wechselrichter. Die Modulmontage erfolgt dachparallel, um eine möglichst optimale Einfügung in die Landschaft zu ermöglichen. Der zu erwartende Stromertrag beträgt 900 kWh/kWpeak im Jahr. Die PV Anlage speist in das öffentliche Stromnetz ein und erzeugt eine Gesamtstrommenge für ca. 45 Haushalte.

 

Mittelaufbringung

Die SUREnergy GmbH bietet Bürger*innen der Umgebung und anderen Interessierten an, sich an den Sonnenstromanlagen in Form des vom Land Steiermark unterstützten Sale-and-Lease Back Modells zu beteiligen. Die Bürger*innen kaufen dabei Solarmodule von den PV Anlagen, und die Betreiber mieten diese von den Bürger*innen zurück. Eine Investition ist ab 1.000 Euro (entspricht 4 Modulen) möglich. Der Mietertrag, mit dem die Investor*innen dafür rechnen können liegt bei 2,5% der investierten Summe pro Jahr. Ab dem 6. Jahr nach Abschluss ist die Rückzahlung des investierten Kapitals kostenfrei möglich, vor dem 6. Jahr fällt eine Administrationspauschale von 100 € an, aber eine Auflösung ist möglich. Ab dem 8. Jahr kann der Anlagenbetreiber die Module von sich aus zurückkaufen und damit die Beteiligung auflösen.

 

Team und Kompetenzen

Die SUREnergy GmbH (www.surenergy.at) ist eine der Mutterfirmen von der bereits mit dem Gemeinwohlsiegel ausgezeichneten sonnengewinn.at. SUREnergy bringt mit dem TB für erneuerbare Energie DI Hubert Steiner die Kompetenzen für die Projektentwicklung, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und Förderabwicklung ein. Über die Planungs- und Umsetzungsphase hinaus begleitet das Unternehmen bereits mehrere Jahre Dacheigentümer*innen und beteiligen Bürger*innen beim Betrieb von Sonnenstromanlagen über die gesamte Laufzeit der Investition. Die jeweilige Fachexpertise im Bereich Elektrotechnik und Gebäudestatik wird von Partnerbetrieben mit langjähriger Zusammenarbeit bezogen.

Budget

  • Gesamtbudget
    € 143.265,-
  • - Eigenmittel
    € 0,-
  • Benötigte Mittel von Crowdfunding für Gemeinwohl
    € 143.265,-
  • + Abwicklungsgebühr
    € 6.735,-
  • Zielbudget
    € 150.000,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 60.000,-
  • Teilbetrag A (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 120.000,-
  • Teilbetrag B (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen)
    € 30.000,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    28.08.2018
  • Projektrisiken
  • Budgetplanung
    Eine Investitionsrechnung findet sich im Anhang zum Projekt.

Dateien

Links & Downloads

Galerie

News

Hubert Steiner

hat am 30.07.2018 geschrieben

Stromproduktion der PV Anlage Fam. Spath

Insgesamt bereits 166.000kWh Stromproduktion,

Rekordtag 1042,65kWh oder 6,55 kWh/kWpeak.

Abschlussbericht

Abschlussbericht allgemein

Bürger-Sonnenstromanlage Hitzendorf Fam. Spath

Die SUREnergy GmbH hat in Hitzendorf schon einige Photovoltaikanlagen (PV Anlagen) auf dem Wirtschaftshof Attendorf, drei landwirtschaftlichen Gebäuden, einem privaten Neben­gebäude und einem gewerblich genutzten Gebäude errichtet.
Sämtliche dieser Sonnenstromanlagen wurden mit einem vom Land Steiermark unterstützten Bürgerbeteiligungsmodell finanziert.

Mit freundlicher Unterstützung der Familie Spath konnten wir ein weiteres PV Anlagenprojekt auf den Gebäudedächern Ihres Hofs umsetzen:

Technische und wirtschaftliche Details zur PV Anlage Hitzendorf Fam. Spath:

Anlagenleistung: 159,53 kWpeak, 602 265PE REC PV Module, 7 Stück Fronius Wechselrichter. Die PV Anlage ist auf fünf Dächer verteilt. Der Stromanschluss erfolgte direkt an den Transformator des örtlichen Netzbetreibers.

Die Modulmontage erfolgt ausschließlich dachparallel,  um eine möglichst optimale Einfügung in die Landschaft zu ermöglichen. Der zu erwartende Stromertrag beträgt
aufgrund der verschiedenen Dachrichtungen rund 900 kWh/kWpeak im Jahr.

Die PV Anlage geht nach Ablauf von spätestens 20 Jahren funktionstüchtig in das Eigentum der Fam. Spath über.

Sämtliche Module der Sonnenstromanlage werden interessierten Bürgern im Rahmen des vom Land Steiermark unterstützten Sale&Lease Back Modells zum Kauf angeboten, was einen regionalen Ertrag von 3.762,50€ an Modulmieten pro Jahr für die an der Sonnenstromanlage beteiligten Bürger bedeutet.

Die Anlagenwartung und Betriebsüberwachung wird durch spezialisierte regionale Fachfirmen durchgeführt, dadurch werden zusätzlich Arbeitsplätze in der Region langfristig abgesichert.

Galerie

Downloads

Welchen gesellschaftspolitischen Zweck hat das projekt erfüllt?

Die PV Anlage speist die gesamte Strommenge in das öffentliche Netz ein, da zum selben Zeitpunkt eine PV Anlage für den Eigenverbrauch des landwirtschaftlichen Betriebs der Fam. Spath mit errichtet wurde. Beide PV Anlagen werden eine Gesamtstrommenge bereitstellen, die dem Verbrauch von etwa 45 Haushalten entspricht. Damit werden die negativen Auswirkungen des Treibhauseffekts gelindert, und die Stromnetze werden durch lokale Bereitstellung des benötigten Stroms entlastet.

Wie waren Reaktionen anderer zu diesem Projekt?

Grossartig, positive Erwähnung in der Gemeindezeitung, viel positives Feedback auf dem Hitzendorfer Erntedankfest, ein Ansturm bei der Beteiligung im Rahmen von Crowdfunding für Gemeinwohl!

Wofür wurde das gespendete Geld konkret ausgegeben?

Planung und Errichtung der PV Anlage Spath in Hitzendorf - siehe separate Kostenzusammenstellung. Die fehlenden Mittel auf die volle Investitionssumme wurden von Bürgern aus der Steiermark aufgebracht, die sich direkt am Projekt beteiligt haben.

Zugeordnete Themen