Projekt-ID: 117

Grundeinkommen Kunstkalender 2021

Projekteinreicher*in: Guido Rüthemann
eingereicht am: 08.10.2019
Budget: € 10.500,-
Finanzierungsfrist: 16.12.2019
Finanzierungsschwelle: € 7.000
Projektart: Gegenleistung
Land/Bundesland: Österreich/Oberösterreich
Themenkreis: Bildungs- und Kulturprojekte

Allgemein

Die EU-weite BürgerInnen-Initiative für ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) startet Mitte 2020. Sie soll mit dem 2. BGE-Kunstkalender unterstützt werden.

Projektadresse

Haushoferstr. 1
4062 Kirchberg-Thening

Projektproponent: Dr. Guido Rüthemann "Arbeitsgruppe OÖ Das Grundeinkommen" Kalender-Vertrieb: Österreich und EU-Raum
  • Start Projektumsetzung: 15.09.2019
  • Ende Projektumsetzung: 31.12.2019

Projektbeschreibung kurz

Die NRO „Unconditional Basic Income Europe (UBIE)“ – mit Partnern in allen EU-Ländern – hat die Durchführung einer "European Inititative of Citizen" zum Bedingungslosen Grundeinkommen (ECI on UBI) ab Mitte 2020 beschlossen. Für eine erfolgreiche Durchführung sollen bis Mitte 2021 EU-weit mindestens 1 Millionen Unterschriften gesammelt werden. Damit wird die Europäische Kommission aufgefordert, ihren Mitgliedsländern die Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) zu empfehlen und bei dessen Einführung zu unterstützen.

Wir von der Gruppe „Das Grundeinkommen, AG OÖ“ möchten dieses Projekt mittels der Veröffentlichung eines „Grundeinkommen Kunstkalender 2021“ in Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoring unterstützen! Unser zweiter Wandkalender soll während der europäischen BGE-Woche im September 2020 präsentiert werden. Er erscheint damit ziemlich genau zum ECI-Kampagnenbeginn. Das ist Öffentlichkeitsarbeit – und Sponsoring in Einem.

Denn mit den vielfältigen Vertriebsbemühungen für den Kalender wird gleichzeitig die Europäische BürgerInnen-Initiative zum BGE beworben und der Reinerlös daraus wird zur Gänze ihr zu Gute kommen! UBIE hat nicht gezögert, unserem Konzept zuzustimmen und für uns stellt dies eine hoch interessante Kooperation dar. Ermutigt zu diesem zweiten Kalendervorhaben sind wir durch das erfreuliche Zustandekommen und den sich bereits abzeichnenden Erfolg des: „Grundeinkommen Kunstkalender 2020: Gerhard Haderer-Kalender, Karikaturist“. 

Dank dafür gebührt Gerhard Haderer für seinen großzügigen Verzicht auf jegliches Honorar für die zwölf zur Verfügung gestellten Motive. So konnten wir in einer ersten Vertriebsphase diese Kalenderproduktion innerhalb weniger Wochen garantieren und können diesen nun im gegenständlichen Crowdfunding auch als Gegenleistung einsetzen! Denn die professionelle Weiterentwicklung dieser Idee im Rahmen eines zweiten, weit größer konzipierten Kalenderprojektes (d.h. konkret von dessen Vorbereitung, Koordination sowie Produktions- und insbesondere EU-weiter Vertriebsvorbereitung) bedarf weiterer Finanzmittel, die dann ihrerseits zu einer mächtigen Unterstützung der Europäischen BürgerInnen Initiative für das Bedingungslose Grundeinkommen ab Mitte 2020 führen werden!

Am 10./11. Oktober 2019 findet in Wien ein internationales Vorbereitungsmeeting für die ECI-Kampagne 2020/21 statt. Da lässt sich EU-weit die Vernetzung bereits vertiefen.

WIR FREUEN UNS AUF DEIN/IHR MITTUN !

Project summary in english


Nachweis Projektabschluss

Inhaltlich: Vorlage eines Belegkalenders 2021, Vertriebsbericht


Rechnerisch: Arbeits- und Sach- und Reisekostenbelege für Konzept, Organisation, Koordination, Produktions- und Vertriebsvorbereitung des "Grundeinkommen Kunstkalenders 2021" per 31.10.2020

Details

Unser Antrieb

Rund ums Thema Grundeinkommen rücken inhaltlich vielfältige, gesellschaftlich sehr relevante Schwerpunkte ins Blickfeld und via Kampagne in die öffentliche Debatte wie:

  • Soziale und Menschenrechte, die Sicherung von möglichst (angst-) freien Lebensformen und –gestaltungen
  • Lohnarbeit (Sinn & Bedeutung); care Arbeit
  • Geschlechtergerechtigkeit
  • soziales und ökologisches Engagement
  • kreative und innovative Projektideen, die durch ein für alle garantierte Grundeinkommen gestärkt werden

Der Kalender 2020, der auch als Gegenleistung ausgegeben wird, ist gerade frisch gedruckt worden. Partner dafür ist die Druckerei Plöchl, die für den Druck chlorfrei gebleichtes Papier und auf Pflanzenöl basierende Farben verwendet. 

 

Warum wählen wir das Crowdfunding?

Schon dieses Crowdfunding ermöglicht Zweierlei - ganz ähnlich wie wir es jetzt mit dem gegenständlichen Projekt selber ebenfalls anstreben, nämlich:

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT und SPONSORING in Einem zu ermöglichen und damit das Thema BGE öffentlich bekannter zu machen und materiell dessen Durchsetzung zu unterstützen.

Wer steht für dieses Projekt?

  • Dr. Guido RÜTHEMANN, KH-Seelsorger i.R., zuvor Projektreferent bei KommEnt in Salzburg, Initiator und mehrjähriger Betreuer der edition sandkorn sowie in den 1980er Jahre Mitbegründer und Regionalbeaugtragter des Südwind OÖ. Er ist Projektproponent (mit Unterstützung der „AG OÖ Das Grundeinkommen“).
  • Dr. Ulrich SCHACHTSCHNEIDER, Energieberater, freier Sozialwissenschafter, Bildungsarbeiter, er ist im Rahmen von UBIE, der eingangs genannten Partnerorganisation, Verantwortlicher für die ECI on UBI, der Europäischen BürgerInnen-Initiative zum BGE oder UBI, uncondictional basic income.
  • "Person NN": Die eigentlich wichtigste Person wird noch gesucht, nämlich jemand, die/der die Vorbereitung und Umsetzung dieses Projektes übernehmen wird. Ein Werkvertrag mit ihr oder auch einer geeigneten Firma wird nach positivem Crowdfunding abgeschlossen. Allenfalls daran Interessierte können allerdings schon jetzt mit dem Projektproponenten unter guido.ruethemann@24speed.at Kontakt aufnehmen.

Bei Zustandekommen dieses Crowdfundingprojektes ist beabsichtigt, dessen Umsetzung via noch zu gründender eigener Rechtspersönlichkeit zu organisieren.

Bemerkung zur erwarteten Sponsoringhöhe der ECI-Kampagne:

Diese hängt natürlich unmittelbar vom Vertriebserfolg des Kalenders ab, der sich zum jetztigen Zeitpunkt realistischerweise nicht beziffern lässt. Da bei Erfolg dieses Crowdfundings jedoch eine professionelle Vorarbeit und Koordination abgedeckt wird, ist davon auszugehen, dass schließlich ein Mehrfaches der dazu eingesetzten Mittel der ECI-Kampagne 2020/21 zu Gute kommen werden!

 Project summary in english

Budget

  • Gesamtbudget
    € 20.000,-
  • - Eigenmittel
    € 10.000,-
  • Benötigte Mittel von Crowdfunding für Gemeinwohl
    € 10.000,-
  • + Abwicklungsgebühr (Provision Crowdfunding)
    € 500,-
  • Zielbudget
    € 10.500,-
  • Finanzierungsschwelle
    € 7.000,-
  • Teilbetrag A (wird bei erfolgreicher Finanzierung überwiesen)
    € 8.000,-
  • Teilbetrag B (wird nach Erhalt des vollständigen Projektabschlussberichtes überwiesen)
    € 2.000,-
  • Abgabedatum Abschlussbericht
    20.01.2020
  • Projektrisiken

    a) Das Crowdfundig-Projekt scheitert. Der Kalender 2021 wird nicht gestaltet.


    b) Ein wichtiges Kriterium und Ziel für die Umsetzung des Projektes ist es, bis Ende April 2020 EU-weit 4000 Kalender-Vorbestellungen zu erreichen.


    Bei Scheitern dieses Zieles ist das Sponsoringpotenzial für die Europäische BürgerInnen-Initiative gemeinsam mit dem Projektpartner nochmals zu evaluieren und im worst case das Kalenderprojekt 2021 ebenfalls zu stornieren!

  • Budgetplanung

    Die Budgetplanung betrifft primär die Kosten für Projektkonzeption, die Vertriebsbemühungen um die notwendigen Vorbestellungen, sowie die gesamte Öffentlichkeitsarbeit und Auslieferung bei Erscheinen.


    Dh. für die Monate Dez. 2019 bis Sept. 2020 rund durchschnittliche € 1.800,- Personal-, Reise- und Bürokosten monatlich.

Dateien

Links & Downloads

Galerie

News

Zugeordnete Themen